Serie Ostfriesische Inseln: Unterwegs mit dem Spediteur von Spiekeroog

Thema am 25.07.2017
Array

Seit Jahren steigen die Besucherzahlen auf den sieben Ostfriesischen Nordseeinseln. Auf Spiekeroog halten die 800 Einwohner die Insel am Leben. Als Touristenattraktion hat sich die einzige von einem Pferd gezogene Eisenbahn Deutschlands bewährt. Bis zu 700 Urlauber kommen mit jeder Fähre in der Hauptsaison nach Spiekeroog. Für die Versorgung der Gäste ist die Inselspedition von Jochen Bellstedt zuständig. Bellstedt, seine Familie, die zehn Mitarbeiter und mehrere Aushilfen haben alle Hände voll zu tun. Rund 40.000 Urlauber und Tagestouristen besuchen Spiekeroog jedes Jahr. Spiekeroog gilt als die urigste und ruhigste aller Ostfriesischen Inseln. Sie ist nicht nur autofrei, sondern auch die einzige ohne einen Flugplatz. Wer hierher kommt, sucht dörflichen Charme und die Natur. Das Frachtschiff und die Personenfähren schaffen es nur bei Flut nach Spiekeroog. Deshalb richtet sich auch der Arbeitstag bei der Inselspedition nach den Gezeiten. Bei Ebbe hat Inselspediteur Bellstedt Feierabend, solange bis mit der nächsten Flut die Fähre wiederkommt. 

WEITERE VIDEOS DER SAT.1 REGIONAL-SERIE „UNSERE INSELN"

> Historische Dampflok als Wahrzeichen von Borkum

> Autofreie Insel: Mit der Kutsche über Juist

> Alltag einer Ordnungshüterin auf Langeoog

Weitere Videos

© Sat.1 Norddeutschland GmbH