Vergabe-Affäre in Niedersachsen: Ausschuss befragt Sozialministerin Rundt

Thema am 12.09.2017
Array

Die Landesregierung in Hannover machte in den vergangenen Monaten immer wieder Schlagzeilen mit Mauschelei-Vorwürfen. Im Mai musste die Staatssekretärin des Wirtschaftsministeriums gehen. Und auch dem Sozialministerium wird Vetternwirtschaft vorgeworfen. Cornelia Rundt (SPD) soll als Ministerin den Auftrag für einen "Masterplan Soziale Gesundheitswirtschaft" an ein parteinahes Institut vergeben haben. Und zwar vorbei an allen Mitbewerbern. Die Opposition lässt das so nicht stehen und deshalb ist am Dienstag der Vergabe-Ausschuss zusammengekommen und hat die Ministerin um Aufklärung gebeten. Eine Stunde lang wurde Rundt befragt und hinterfragt.

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH