Scheiben eingeworfen und Wände beschmiert: Unbekannte attackieren Polizeiwache in Hannover

Thema am 13.07.2017
Array

Der G20-Gipfel ist vorüber und doch hält er die Republik noch immer in Atem. Nun haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch eine Polizeiwache in Hannover angegriffen und schwer beschädigt. In einem anonymen Bekennerschreiben solidarisieren sich die vermeintlichen Täter mit den Randalierern von Hamburg.

Mit Pflastersteinen warfen die Täter die Scheiben der Polizeiwache im Stadtteil List ein und beschmierten die Wände großflächig mit Farbe. Die Wache war zu dieser Zeit nicht besetzt, erst als Anwohner aufmerksam wurden, ergriffen die Randalierer die Flucht.

Auch in Bremen wirkten die Ausschreitungen beim G20-Gipfel nach. Der Erste Polizeihauptkommissar Horst Detken war in Hamburg für den Einsatz der Wasserwerfer zuständig und ist noch immer schockiert über die Gewaltbereitschaft der Autonomen. 60 Kollegen der Polizei aus Bremen und Niedersachsen wurden bei den G20-Krawallen verletzt.

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH