Neue Kogge-Halle in Bremerhavener Schifffahrtsmuseum eröffnet

Thema am 14.03.2017
Array

Die Bremer Kogge aus dem Jahr 1380 lag über hunderte Jahre im Schlamm der Weser. Laut Wissenschaftlern und Historikern ist sie ein Kulturerbe von internationalem Rang und gilt als das besterhaltene Handelsschiff des europäischen Mittelalters. Das Deutsche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven, das nach der Bergung des 637 Jahre alten Holzschiffs drum herum gebaut wurde, ist am Dienstag wiedereröffnet worden - mit einer frisch renovierten Ausstellungshalle für 3,8 Millionen Euro. Doch das soll erst der Anfang sein. 42 Millionen Euro haben Bund und Land für die Sanierung des gesamten Museums bereitgestellt. Bis 2020 soll dann alles fertig sein.

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH