Museum in Osnabrück zeigt selbstgebastelte Fußbälle aus aller Welt

Thema am 19.08.2016
Array

Unter dem Motto „Momente des Glücks“, stellt das Museum für Industriekultur in Osnabrück bis zum 9. Oktober selbstgemachte Fußbälle aus aller Welt aus. Ob Plastiktüten, Stoffreste, Kronkorken oder Pflanzen: Aus allem lässt sich etwas Rundes knoten. Die Stiftung „Eigen-Sinn“ hatte Streetworker und Sozialarbeiter auf der ganzen Welt dazu animiert, selbstgemachte Fußbälle zu schicken. Mehr als 300 Bälle aus unter anderem Südamerika, Asien und Afrika sind dabei zusammen gekommen, etwa 50 von ihnen kann man derzeit im Museum für Industriekultur in Osnabrück bestaunen.

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH