Momente der Tränen: Syrische Filmemacher drehen mit Flüchtlingsfrauen

Thema am 16.03.2016
Array

Immer wieder berichten Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, von tragischen Erlebnissen in ihren Heimatländern. Krieg, Flucht, Zerstörung, das alles wollen die Menschen hinter sich lassen. Zwei Syrer wollten diese Erlebnisse auf die Leinwand bringen – und zwar aus der Sicht der Frauen. Die 40-minütige Dokumentation zeigt weibliche Flüchtlinge im Flüchtlingslager Bad Fallingbostel, die offen über ihre Gefühle und Ängste sprechen. Die Momente der Tränen und der Verzweiflung gehen dabei unter die Haut. Am Mittwoch haben die Filmemacher ihr Werk „Stimmen der Flucht - die Frauen im Camp“ in der Volkshochschule Soltau vorgestellt.   

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH