Kohlenmonoxid-Vergiftungen: Großeinsatz nach Grillparty in Bremen

Thema am 12.02.2018
Array

Am Wochenende gab es gleich zweimal Kohlenmonoxid-Alarm in Bremen. Am Sonntag musste eine Wohnung über einer Shisha-Bar geräumt werden. Verletzte gab es nicht. Nicht ganz so glimpflich lief es jedoch im Stadtteil Farge in der Nacht zu Samstag ab. Dort endete eine Grillparty beinahe in einer Katastrophe. Eine Grillgruppe hatte selbst die Rettungskräfte alarmiert, nachdem eine Frau im Keller einen Krampfanfall erlitten hatte. Durch das Grillen im Untergeschoss hatte sich das Kohlenmonoxid im gesamten Haus verteilt. Zwei Kinder und sechs Erwachsene wurden sofort notärztlich versorgt. Zwei Personen mussten aufgrund der zu starken Kohlenmonoxid-Konzentration in eine Spezialklinik nach Halle verlegt werden. Noch in der Nacht sicherte die Polizei Bremen Spuren. Die Beamten ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung gegen die Person, die den Grill im Keller angezündet hatte.

SAT.1 REGIONAL - Fernsehen aus Leidenschaft
© Sat.1 Norddeutschland GmbH